Noch mehr Kolumnen ...

„Im Walde rauscht’s so sacht“

Die Welt, wie der Käfer sie sieht …

So nicht, Herr Sommer!

Hermann, hol’ den Hund!

Nette Enten auf stillen Tümpeln

Geräusche mit Gefühl und ohne

Schatten tiefen Graus

Whisky gut, alles gut!

Nichts zu knuspern ...

Konzentrisches Kreisen in kochenden Mobilen

Blubberblasen-Stille

Kolumnen

Kurz vorm Fest

Angesichts der baldigen Feiertage wird Ruth Rousselange lyrisch.

Bitte schenk uns bergeweise puderigen weißen Schnee schenk uns Kälte schenk uns Sterne schenk uns Weihnachtsduft vom Reh- rücken auf der Mittagstafel schenk uns zugefrorene Seen schenk uns eingeschneite Wege und ein Prasseln im Kamin Bitte schenk uns Wind vorm Fenster Frostesknirschen rings um Haus schenk uns warme Ofenecken Päckchenmeer von Santa Claus Bitte bitte schenk uns Muße schenk uns Bücher haufenweis’ kleine feine dicke gute schenk uns Nachbarn still und leis Schenk uns Stunden Tage Nächte bitte gleich den Rest vom Jahr mach das Lesen uns zum Feste und den Weihnachtsbraten gar Gebet zur Weihnacht

Dezember 2015